Galerie > Wabi-Kusa

Wabi-Kusa

Der Anfang des Wabi-Kusa war die Idee von Takashi Amano große Aquarien effizient und formschön zu bepflanzen. Prinzipiell ist es eine Pflanzenportion die in emerser Form auf einem Substrat-"Ball" (meist Aqua-Soil) gewachsen ist, diesen "Ball" kann man dann komplett in das Aquarium setzen und sobald die Pflanzen die Umstellung auf ihre unter-Wasser Form vollzogen haben, können sie im Aquarium weiter wachsen.

back yard final.png

Das moderne Wabi-Kusa ist nun nicht mehr nur ein Hilfsmittel um große Aquarien zu bepflanzen, es ist viel mehr ein Ersatz für die uns bekannten Zimmerpflanzen.

Es gibt viele unterschiedliche Schalen und Gläser zu kaufen, manchmal werden die Pflanzen auch mit ein wenig Soil direkt auf große Wurzeln oder Steine gepflanzt. Im Vergleich zu einem Aquarium ist der Pflegeaufwand, den man für ein Wabi-Kusa einplanen muss, minimal. Sobald sich alle Pflanzen an die Luftfeuchtigkeit gewöhnt haben, genügt es oft die "Wabis" wie normale Zimmerpflanzen zu gießen. Je nachdem wie hell der Standort der Pflanz-Schale ist, benötigt man entweder eine zusätzliche Beleuchtung oder kommt mit dem verfügbaren Sonnenlicht aus.

In unseren Augen ist ein Wabi-Kusa die Zimmerpflanze für Aquarianer und durch den geringen Pflegeaufwand sowie den tollen Look eine Bereicherung für jeden Raum.

Maße: Durchmesser ca 25cm

Gestalter: Stefan Graf

Maße: Ovale Schale ca. 25x12cm 

Gestalter: Stefan Graf